Internet benutzen und Christsein ?

Jesus mahnt: „Seid wachsam und nüchtern“,....(aber nicht hysterisch)!

Kürzlich erhielten wir ein Fax, in dem ein lieber Bruder uns vor der Benutzung des Internets warnte. Er meinte, hinter der englischen Bezeichnung „WWW“, verberge sich „die Zahl des Antichristen“ aus der Offenbarung. Zum Beweis seiner Theorie meinte er, das hebräische „W“ habe den Zahlenwert „6“, also sei es so. Zudem behauptete er weiter, das englische Wort „web“ hieße nicht „Netz“, sondern müsste eigentlich „net“ heißen. - Tatsache ist aber, daß die Internetbezeichnung WWW wirklich englisch nur „World Wide Web“ heißt und das „W“ im englischen Alphabet gar keinen Zahlenwert darstellt, im Unterschied zum hebräische „W“.  Da es viele lokale und firmeneigene Computernetzwerke gibt, hat man das weltweit öffentlich nutzbare Computernetz nicht „net“ genannt, sondern „web“, was im Englischen auch Netz heißt, wie in jedem Englischwörterbuch nachzulesen ist.

Wenn wir oder andere Missionswerke also eine Internetadresse haben, dann nutzen wir nicht ein Werk des kommenden Antichristen, sondern nur eine elektronische „Anschlagtafel“, die man weltweit am Computer lesen kann. Wir verbreiten auf diesem Wege Gottes Wort und laden zu einem Leben mit Jesus und Seiner Gemeinde ein! Natürlich wissen wir, daß mit diesem technischen Mittel auch viel Schund und Schmutz verbreitet wird und dieses Medium auch nur ein Spiegelbild unserer sündlichen Welt ist, in der es Gutes und Schlechtes gibt. Wir müssen als Christen immer deutlich unterscheiden in dieser Welt! Irgendwann wird ohnehin der Antichrist alles benutzen: Bücher, Zeitungen, Radio, Fernsehen, Eisenbahn, Auto, Internet usw. Bis dahin wollen wir aber unerschrocken alle technischen Mittel ohne Sünde verwenden, um das Wort Gottes zu verbreiten. Wir sollen wohl immer auf der Hut sein, aber nicht in eine „fromme“ Hysterie verfallen! Unsere Adresse ist weltweit für das Wort Gottes zu lesen: www.goldene-worte.de